Tibetan Reiki (rLung Raku Kei)

Mit rLung Raku Kei — auch Tibetan Reiki genannt — ist die uralte tibetische Handheilungstechnik gemeint.

Nach der tibetischen Weltsicht sind wir physisch so konditioniert, dass wir erwarten, krank zu werden. Der Energieeinfluss aus negativen und intensiven Lebenserfahrungen beeinträchtigt im Laufe der Zeit unser zentrales Nervensystem. Dies wirkt sich dann auf unseren Körper aus.

Als Master bin ich in der Lage, durch spirituellen Handheilung die Aura- und Chakren-Energie wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Gleichzeitig können eventuelle Energieblockaden gelöst werden. Ebenfalls eignet sich Tibetan Reiki auch gut zur Schmerzlinderung und im Speziellen für Nachbehandlungen schwieriger Operationen. In verschiedenen Ländern, etwa in der Schweiz, werden in einigen Krankenhäusern Reikimaster nach Operationen hinzugezogen, um den Heilungsprozess zu fördern.

Fernbehandlungen

Die Gabe, als Tibetan Reiki-Master zu arbeiten, wurde mir als universelles Geschenk offenbart. Es erlaubt mir die Fähigkeit, Fernbehandlungen für meine Mitmenschen und Tiere durchzuführen, um deren körpereigenen Selbstheilungskräfte zu unterstützen und eventuell vorhandene Blockaden zu lösen.

Fernbehandlungen erfolgen nach Absprache.

Tierbehandlung

Tiere sind sehr sensible Lebewesen, die feinfühlig auf jegliche Arten von Energien und Berührungen reagieren.